Ausbildungsvergütungen steigen!


Von:  Bundesverband - Mathias Bucksteeg / 02.09.2019 / 07:30 / 19 Tag(e)


Die Azubis im Maler- und Lackiererhandwerk in Deutschland bekommen in Zukunft mehr Geld. Schon ab September steigen die Ausbildungsvergütungen in allen Lehrjahren um 30 Euro. Im August des kommenden Jahres folgt eine weitere Erhöhung.


  • Bild: iStock/andreikorzhyts

Im Durchschnitt steigen die Vergütungen dadurch im nächsten und im übernächsten Jahr um jeweils 4,3%.

Der Urlaub für Auszubildende steigt jeweils parallel zu den Stufen der Ausbildungsvergütungen um je einen Arbeitstag von z.Zt. 23 Arbeitstagen über 24 Arbeitstage, auf 25 Arbeitstage ab dem 01.08.2020. Das entspricht dem Urlaub, den ein Geselle in seinen ersten Jahren im Maler- und Lackiererhandwerk bekommt.  

Die Laufzeit des Tarifvertrages geht über 24 Monate. Das Tarifergebnis gilt überall in Deutschland, außer im Saarland. 

Nähere Informationen finden die Innungsbetriebe des Maler- und Lackiererhandwerks im Mitgliederportal unter www.farbe.de/mitgliederportal/nachrichten/betriebsfuehrung-recht/


Alter: 19 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK