Hier werden Lackheroes gemacht!

Der Bundesleistungswettbewerb 2020 der Fahrzeuglackierer findet vom 16. bis 18. November 2020 im Standox Center in Wuppertal statt.

Als Teil des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks wird er von der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) im Bundesverband Farbe als zuständigem Berufsverband für das Maler-Lackiererhandwerk durchgeführt.  

Über  Auswahlwettbewerbe auf Kammer- und Landesebene haben sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für den Bundesleistungswettbewerb qualifiziert. 

Die begleitende Social Media Kampagne „Lackheroes“ von Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz und Standox will beim zukünftigen Fahrzeuglackierer-Nachwuchs auf den vielfältigen Beruf und die Karrierechancen über die  Wettbewerbe aufmerksam machen. 

„Wir wollen mit dieser Kampagne zeigen, was alles dazugehört, um als Fahrzeuglackiererin oder -lackierer durchstarten zu können, und werben damit auch für den Ausbildungsberuf und die Wettbewerbsteilnehmer“, sagt Yasmin Armbruster, Marketing-Leitung Standox Deutschland.

„Wir bieten den jungen Menschen einen farbigen Beruf mit Zukunft, der vielfältig und interessant ist und neben dem Auto viele weitere Facetten und Entwicklungsmöglichkeiten bereithält“, ergänzt Paul Kehle, Präsident der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer.

Mehr Infos zum Bundesleistungswettbewerb auf Facebook, bei der Standox GmbH und auf Instagram unter @lackheroes.germany sowie @standox_deutschland.

 

  • Die besten Fahrzeuglackierer*innen

Bundesleistungswettbewerb Fahrzeuglackierer 2019

Der Deutsche Meister im Fahrzeuglackiererhandwerk 2019 kam aus Bayern und heisst: Johannes Brandl. Aus einem Teilnehmerfeld von sieben Männern und fünf Frauen konnte er sich den obersten Platz auf dem Siegertreppchen sichern. Darunter platzierten sich Laura Philipp aus Niedersachsen (Platz 2) und Xenia Böhme aus Sachsen (Platz 3).
Der Bundesleistungswettbewerb 2019 war nicht nur für die Teilnehmer/innen sondern auch für die Jury, bestehend aus Arno Knöpfle, Rainer Lennartz und Torsten Lucassen eine Herausforderung. Bewertet wurden die Anordnung der Schrift und Gestaltungselemente, die technische Ausführung und der Gesamteindruck einer Fahrzeugtür, einer Werbetafel und eines Fahrzeugmodells unter dem Motto „Deutscher Lackierertag 2020“.

Johannes Brandl überzeugte mit seinen Arbeiten und wurde zum Bundessieger der Fahrzeuglackierer 2019 gekürt.

Im Rahmen einer Feierstunde, bei der Familienangehörige, Betriebsinhaber und Ehrengäste anwesend waren, nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Händen von Paul Kehle, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer und Dr. Albert Bill vom Bundesverband ihre verdienten Urkunden und Geldpreise entgegen. Auch die Sponsoren PPG, SATA, Mirka, 3M und Herr Rehm vom Lackiererblatt überreichten den Siegern wertvolle Präsente. Neben den drei Bestplatzierten dürfen sich alle Wettbewerberinnen und Wettbewerber gleichermaßen als Sieger fühlen. Schon die Teilnahme am Bundesleistungswettbewerb zeigt beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere und ist ein dickes Plus im Lebenslauf. 
Eine besondere Würdigung ihrer Leistungen haben alle Teilnehmer schon beim Deutschen Lackierertag 2020 erfahren. Hier standen sie am 24. und 25. Januar 2020 im EHH - Auto-, Karosserie- & Lackierzentrum, Berlin-Ludwigsfelde mit ihren Arbeiten im Rampenlicht. 

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bundesleistungswettbewerbes 2019 und danken den Organisatoren von und im PPG Technology-Center in Hilden, insbesondere Herrn Sascha Petschke und Frau Heike Leufken, stellvertretend für alle Beteiligten im Hause PPG, für die hervorragende Vorbereitung und Ausrichtung des Wettbewerbs. Ein weiterer Dank gebührt auch der Firma PK-Design für die zur Lackierung überlassenen Exponate, sowie der Firma CWS für die Ausstattung der Teilnehmer.

Willkommen im Mitgliederportal!
×
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK